Home
Geschichte
Schulprofil
Schulfamilie
Schul-AGs
Schulleben
Termine
Kontakt
Elterninfos
Schulberatung
Impressum
Datenschutz

Information über Veränderungen im Bereich der Leistungserhebung in der 4. Jgst.

Sehr geehrte Eltern,

die Weiterentwicklung der kind- und begabungsgerechten Übertrittsphase beinhaltet eine stärkere Elternmitwirkung bei der Übertrittsentscheidung. Außerdem sollen durch ergänzende (veränderte) Regelungen die Leistungserhebung und – bewertung in Jahrgangsstufe 4 für Schülerinnen und Schüler und deren Eltern transparenter gemacht werden:  

Ankündigung von schriftlichen Leistungsnachweisen

In der Jahrgangsstufe 4 werden schriftliche Leistungsnachweise angekündigt. Dies gilt nicht nur für die übertrittsrelevanten Fächer:

GrSO § 10 Abs (2): 1Schriftliche Leistungsnachweise müssen sich aus dem unmittelbaren Unterrichtsablauf ergeben und in der 4. Jahrgangsstufe angekündigt werden. Der Termin eines schriftlichen Leistungsnachweises muss spätestens eine Woche vorher bekannt gegeben werden.

 Richtzahlen von schriftlichen Leistungsnachweisen

Die Grundschulordnung (GrSO) definiert nun für die 4. Jahrgangsstufe Richtwerte für die Anzahl an schriftlichen Leistungsnachweisen in den für den Übertritt relevanten Fächern:

GrSO § 10 Abs (3): 2In der Jahrgangsstufe 4 soll bis zum Erhalt des Übertrittszeugnisses in den Fächern Deutsch, Mathematik und Heimat- und Sachunterricht eine angemessene Zahl von Probearbeiten abgehalten werden. 3Als Richtwerte gelten im Fach Deutsch zwölf, im Fach Mathematik und im Fach Heimat- und Sachunterricht je Fach fünf bewertete Probearbeiten.

Stärkere Ausweisung von Lernphasen

Eine Ausweisung von Phasen ohne schriftliche Leistungsnachweise soll den häufig in Jahrgangsstufe 4 empfundenen Leistungsdruck reduzieren:

GrSO § 10 Abs (1): 3In der Jahrgangsstufe 4 sollen in der Zeit vom Unterrichtsbeginn bis zum Erhalt des Übertrittszeugnisses jeweils in den Fächern Deutsch, Mathematik und Heimat- und Sachunterricht rhythmisiert mindestens vier Unterrichtswochen von bewerteten Probearbeiten freigehalten werden.