Home
Geschichte
Schulprofil
Schulfamilie
Schul-AGs
Schulleben
Termine
Kontakt
Elterninfos
Schulberatung
Impressum
Datenschutz

Leitbild  der

Luther-Grundschule Coburg

 Präambel:

Das pädagogische Team der Schule ist bestrebt, die Erziehungsarbeit zum Wohle der Kinder zu gestalten. Wir orientieren uns an Bildungs- und Erziehungszielen, wie sie im Bayerischen Gesetz über das Erziehungs- und Unterrichtswesen, in der Grundschulordnung, in der Bayerischen Schulordnung und im LehrplanPlus definiert sind. Unser Ziel ist die Entwicklung der Selbst- und Sozialkompetenz der uns anvertrauten Kinder.

 1. Erziehung und Werte 

Leitsatz:

Aufgrund der kulturellen Vielfalt und der sozialen Unterschiede an unserer Schule ist uns wichtig, dass die Kinder Toleranz, auch im Sinne eines interkulturellen Lernens üben sowie miteinander und voneinander lernen.  

Leitziel:

Wir achten auf unsere gemeinsam mit den Schülern und Eltern erarbeiteten Werte und Regeln.

Die Entwicklung der Selbst- und Sozialkompetenz gilt als wichtiges Prinzip, damit sich an unserer Schule alle wohlfühlen.

 Maßnahmen:

bullet

Einhaltung der Schulordnung

bullet

Konsequente Umsetzung des Maßnahmenkatalogs bei Nichteinhaltung der Regeln

bullet

Regelmäßige Versammlungen der gesamten Schülerschaft in der Aula

bullet

Programme „Faustlos“ und „Klasse2000“ (Gewaltprävention, ICH-Stärkung); siehe auch Bereich „Sport und Gesundheit“

bullet

Partnerklasse für die Schulanfänger

bullet

Gemeinsame Aktionen (siehe Bereich „Schulleben“)

  

2. Lehren und Lernen 

Leitsatz:

Wir bemühen uns jedes Kind ganzheitlich zu sehen, ihm eine angepasste Förderung zu bieten und ihm somit die bestmögliche Bildungsbiografie zu ermöglichen. 

Leitziel:

Um den individuellen Lernvoraussetzungen gerecht zu werden, sind wir offen für verschiedene Methoden, Unterrichtsformen und –verfahren.

Wir fördern die Selbstständigkeit unserer Schüler und die Entwicklung ihrer Fähigkeiten und Fertigkeiten.

 Maßnahmen:

bullet

Umsetzung des Methodencurriculums

bullet

Einsatz von verschiedenen Medien

bullet

Umsetzung des kompetenzorientierten Lehrplans

bullet

Handlungsorientiertes Lernen und Arbeiten in der Lernwerkstatt

bullet

Arbeit mit dem Leseförderprogramm Antolin

bullet

Schulprojekt: „Lese-WM“

bullet

Individuelle Förderung durch Deutsch-Intensiv-Kurse

bullet

Unterrichtsgänge zu außerschulischen Lernorten (Walderkundung, Müllverbrennung, Kläranlage, Wasserwerk, ...)

bullet

Siehe auch Bereich „Schulleben“

bullet

Teilnahme an der oberfränkischen Mathemeisterschaft

 

3. Schulleben 

Leitsatz:

Schule ist für uns nicht nur Lernort für die Kinder, sondern zugleich auch Lebensraum für die ganze Schulfamilie.

Leitziel:

Aktivitäten und außerunterrichtliche Angebote, in die sich auch die Eltern auf vielfältige Weise einbringen, erfüllen unsere Schule mit Leben und geben uns ein Gefühl der Zusammengehörigkeit.

 Maßnahmen:

bullet

Chor

bullet

AG "Integratives Theaterprojekt", AG Computer

bullet

Kinderkochkurs unter Einbeziehung von Müttern

bullet

Projektwoche 3. Klasse

bullet

Schulfest, Weihnachtshaus, Adventsfeiern

bullet

Besuch verschiedener Vorstellungen im Landestheater

bullet

Schulkinowoche

bullet

 Lesekoffer

bullet

Museumsbesuche

bullet

Woche der Gesundheit und Nachhaltigkeit (Picknick in der Aula, Traumreisetag, ...); siehe auch Bereich „Sport und Gesundheit“

 

4. Sport und Gesundheit 

Leitsatz:

Sport und Gesundheit sind ein wichtiger Bestandteil unserer Erziehungsarbeit. Dadurch geben wir Impulse für eine ganzheitliche Entwicklung der uns anvertrauten Kinder.  

Leitziel:

Durch Wissen um gesunde Ernährung sowie regelmäßige und vielfältige Bewegungsanreize fördern wir die Gesundheit der Kinder. Gleichzeitig stärken wir ihre Selbstwahrnehmung und ihr Selbstwertgefühl.

 Maßnahmen:

bullet

Kinderkochkurs "LUKIKOKU" mit Unterrichtsbausteinen zur gesunden Ernährung

bullet

Bewegte Pause

bullet

Gesundheitstag

bullet

Schulfruchtprogramm

bullet

Regelmäßige Bewegungsübungen („Voll in Form“)

bullet

Klasse 2000

bullet

Projekttage mit HSC 2000, Brose Baskets und mit BBC

bullet

Ernährungsführerschein

bullet

Benefizlauf „Kinder laufen für Kinder“

bullet

Bundesjugendspiele

bullet

Wandertage

bullet

Schulmilchtag

bullet

Gesundes Klassenfrühstück

 

5. Kooperation 

Leitsatz:

Zum Wohle der Kinder und zur Bereicherung des Lernorts Schule legen wir Wert auf eine vielfältige Kooperation mit unterschiedlichen Partnern.

Leitziel Elternhaus:

Eine vertrauensvolle und konstruktive Zusammenarbeit mit den Eltern soll nicht nur die Entwicklung des Kindes fördern, sondern auch die Identifikation mit der Schule.

Maßnahmen:

bullet

variable Elternsprechstunden und Möglichkeit zu spontanen Gesprächen

bullet

Elternabende mit verschiedenen Themen

bullet

Elternsprechtage

bullet

Intensiver Austausch mit dem Elternbeirat zu aktuellen Themen und Problemen

bullet

Gemeinsame Fortbildungen

bullet

Eltern als externe Experten

bullet

Begleitende Unterstützung zu besonderen unterrichtlichen Anlässen (siehe auch Bereiche „Schulleben“ und „Sport und Gesundheit“)

bullet

Eltern bringen sich regelmäßig auf vielfältige Weise bei Festen und Feiern ein

 

Leitziel Schulen/Kindertagesstätten:  

Durch Zusammenarbeit mit anderen Schulen und Kindertagesstätten nutzen wir gemeinsame Ressourcen.

Maßnahmen:

bullet

Koop-Treffen mit den Kindertagesstätten

bullet

Enger Austausch mit den Kindertagesstätten über die einzuschulenden Kinder und Rückmeldung der Schule zur Übergangsphase

bullet

Zusammenarbeit im „Vorkurs Deutsch“

bullet

Schnupperstunde der Vorschulkinder in den ersten Klassen

bullet

Gemeinsamer Walderlebnistag mit der Kindertagesstätte

bullet

Gemeinsame Fortbildungen und Elternabende zu vielfältigen Themen mit anderen Schulen

 

Leitziel Außenbeziehungen: 

Wir kooperieren mit verschiedenen außerschulischen Einrichtungen und Experten und nutzen deren Kompetenzen für die unterrichtliche und außerschulische Bildungs- und Erziehungsarbeit.

 Maßnahmen:

bullet

Lese- und Buchstabenfeste in Kooperation mit der Stadtbücherei

bullet

Buchhandlung Riemann: Lesekoffer, Welttag des Buches, Lesetütenfest, Autorenlesungen, usw.

bullet

Lesementoren

bullet

Sprachpaten

bullet

Kooperation mit dem Landestheater (Generalprobe, Projektklassen, Orchesterführungen, Theater im Klassenzimmer)

bullet

Fränkischer Sängerbund (Chor)

bullet

Abstimmungsgespräche mit „KIZ Domino“, Hort „LEO“, Heilpädagogischer Tagesstätte, Sozialpädiatrischem Zentrum

bullet

Zusammenarbeit mit Kinder- und Jugendpsychiatern, Psychologen, Therapeuten, Jugendamt, Polizei, usw.

bullet

Projekte zur Prävention von sexueller Gewalt mit Jugendamt, Erziehungsberatungsstelle, „Weißer Ring“

bullet

Zusammenarbeit mit der „Stabsstelle Umwelt“ und verschiedenen Ämtern der Stadt Coburg

bullet

Projekt „Tag der Zahngesundheit“ mit der Schulzahnärztin

bullet

Gesundheits- und Sexualerziehung durch Frauenärztin in der 4. Klasse

bullet

Bauernverband/Landfrauen: Besuch auf dem Bauernhof, Schulmilchtag, Ernährungsführerschein

bullet

Projekt der Neuen Presse „Klartext“

bullet

Wald-, Wiesen- und Heckenexkursionen (Waldpädagoge und staatl. Forstbeamter)

bullet

JaS - Jugendsozialarbeit in Kooperation mit dem Jugendamt der Stadt Coburg

  

Leitziel Mittagsbetreuung:                           

Schulleitung und Lehrerkollegium betrachten die Mittagsbetreuung durch das KiZ Domino als Bereicherung des Schullebens und schätzen die Zusammenarbeit zum Wohle der Kinder. Mit dem ganzjährigen Angebot bis 17.00 Uhr soll eine dauerhafte Betreuung sichergestellt werden. Die erweiterten Angebote (Nachmittags- und Ferienbetreuung) ermöglichen den Eltern, Beruf und Familie besser zu vereinbaren.

 Maßnahmen:

bullet

Regelmäßige Gespräche der Schulleitung mit dem Team des KiZ Domino

bullet

Absprache zwischen Lehrkräften und Betreuungspersonal bezüglich individueller Fördermaßnahmen und pädagogischer Grundsätze

bullet

Gemeinsame Elterngespräche

bullet

Gemeinsame Planung und Durchführung von Festen

bullet

Projekte zur Leseförderung

bullet

Flexible Betreuung der Kinder durch die Mittagsbetreuung

bullet

gemeinsame Fortbildungsveranstaltungen